Wöske Schnaodloipers e.V.

Der Warsteiner Heimatverein

Willkommen auf der Internetseite des Warsteiner Heimatvereins

Wöske Schnaodloipers e.V.

Der Warsteiner Heimatverein „Wöske Schnaodloipers e.V.“ organisiert alle 2 Jahre den „Warsteiner Schnadezug“, eine über 400 Jahre alte Tradition, bei der die Warsteiner Stadtgrenzen kontrolliert werden.

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1995 haben die „Wöske Schnaodloipers“ zudem über 15 Projekte für und in Warstein durchgeführt.
So wurde beispielsweise das „Warsteiner Glockenspiel“ errichtet, die „Waldkapelle“ und die „Schutzhütte am Paradies“ gebaut
.

Schnaodloipers pflanzen Flatterulme

25.04.2019 Anlässlich des "Tag des Baumes" wurde in der Allee der Jahresbäume, nahe der Waldkapelle, die Flatterulme gepflanzt. Bei herrlichem Wetter waren zahlreiche Schnaodloiper hierbei anwesend.

Neuer Glanz für die Pumpe aufm Bruch

05.04.2019 Am Freitagnachmittag trafen sich die Wöske Schnaodloipers zum "Reinemachen" der Pumpe aufm Bruch. Ohne Unkraut, dafür mit einer schönen Bepflanzung der Blumenkübel lädt die dazugehörige Bank zum Verweilen ein.

  • PHOTO-2019-04-05-19-31-19
    PHOTO-2019-04-05-19-31-19
  • PHOTO-2019-04-05-19-31-17 2
    PHOTO-2019-04-05-19-31-17 2
  • PHOTO-2019-04-05-19-31-17
    PHOTO-2019-04-05-19-31-17

Bericht von der Generalversammlung 2019

Am 18.01.2019 fanden sich die Schnaodloipers wieder wie jedes Jahr in ihrem Stammlokal Domschänke zur Generalversammlung ein.

 

Bei bester Laune wurden die knapp 60 anwesenden Mitglieder über das zurückliegende Jahr 2018 informiert und erhielten einen Einblick in die Planungen und Ideen für das aktuelle Jahr. Auch wenn es in diesem Jahr keinen Schnadezug gibt, so gibt es allerhand zu tun. Denn: Das große Jubiläumsjahr "25 Jahre Wöske Schnaodloipers" wird im Jahr 2020 gefeiert und soll gut geplant sein. Ideen für diese Festlichkeit werden gerne entgegen genommen.
Neben drei Beisitzern wurde der Vorsitzende Frank Niggemann für eine weitere Wahlperiode wiedergewählt. Mit Stolz und Freude führt er dieses Amt, zusammen mit seinen Vorstandskollegen und tatkräftigen Mitgliedern, auch in Zukunft aus.

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

09.07.2017

Rückblick Jubiläums-Schnadezug Eversberg-Warstein am 08.07.2017

Bei bestem Sommerwetter starteten am Samstag, 08.07.2017 um 8.30 Uhr rd. 250 Warsteiner, um sich gemeinsam auf den Weg zur Eversberger Grenze am Lörmecketurm zu machen.

Gestärkt durch eine zünftige Frühstücksrast am "Paradies" traf der Warsteiner Teil des Jubiläums-Schnadezugs, begleitet von der Spielleutevereinigung Warstein, pünktlich um 12.00 Uhr am Lörmecketurm ein.

Dort warteten bereits ca. 120 Eversberger, die ebenfalls als Schnadezug zum Lörmecketurm gekommen waren, auf die Warsteiner Abordnung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Eversberger Ortvorsteher Willi Raulf sowie Warsteins Bürgermeister Dr. Thomas Schöne
hielt der Mescheder Pastor und gebürtige Warsteiner Michael Schmitt einen kurzen Waldgottesdienst.

Der Vorsitzende der Wöske Schnaodloipers Frank Niggemann übergab mit einer kurzen Ansprache die von Eversbergern und Warsteinern gemeinsam errichteten Schirme, die zukünftig die am Lörmecketurm stehenden Wanderfiguren "Willi" und "Manni" vor der Witterung schützen sollen.

Nach einer ausgiebigen Mittagsrast mit bester Verpflegung sowie dem traditionellen "Poahläsen" ging es dann, begleitet von der Musikkapelle Eversberg sowie der Spielleutevereinigung Warstein, als gemeinsamer Schnadezug vom Lörmecketurm nach Eversberg, wo unsere Eversberger Freunde mitten im Ort einen Endrastplatz aufgebaut hatten.
Es wurde bis in die Abendstunden gemeinsam gefeiert.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bei unseren Eversberger Freunden für den gelungenen Tag bedanken.

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Helfern und Unterstützern, vor allem den Ratsplatzbetreibern.

Der Vorstand


In wenigen Tagen werden die Fotos des Schnadezuges in unserer "Bildergalerie" veröffentlicht.



Zurück zur Übersicht